Tiere auf Mallorca

Im Februar beginnt die Tierbabyzeit auf den Balearen.

Jeder Ausflug in die von Steinmauern gesäumten Seitenstraßen kann zu einem unerwarteten Erlebnis werden. 

Kleine Ferkel, Lämmer, Kücken, Fohlen und vieles mehr verschönern jeden Spaziergang zwischen den blühenden Feldern.

Weißes mallorquinisches Schaf - Ovella blanca mallorquina

Diese Schafrasse kurz ovella mallorquina genannt, kommt auf den Balearischen Inseln am häufigsten vor. 

Sie hat sich an die verschiedenen Ökosysteme der Inseln angepasst und ist sowohl in Tiefebenen als auch in Berggegenden zu finden.

 

Schwarzes Mallorcaschwein - Porc Negre Mallorquí

Das schwarze Mallorcaschwein Porc Negre Mallorquí ist hier noch häufig anzutreffen.

Es ist bereits seit vielen Jahrhunderten Teil der mallorquinischen Kultur und Tradition. 

Die Rasse entstand aus den verschiedenen Schweinerassen unterschiedlicher Zivilisationen, die sich auf Mallorca niederließen.

Flamingos auf Mallorca

Jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst machen diese schönen Vögel auf ihrer Reise einen Zwischenstopp auf Mallorca. Besonders beliebt als Rastplatz sind die Salinen in Migjorn.

In den Salzlagunen des Naturschutzgebietes finden die Flamingos und viele andere Wasservögel ideale Bedingungen um sich für die Weiterreise zu stärken.

Mönchsgeier - Voltor negre (Aegypius monachus)

Mallorca ist die letzte Insel weltweit auf der Mönchsgeier überlebt haben.

 

Zu Beginn der 1980er-Jahre waren die Tiere auch hier vom Aussterben bedroht, vor allem durch Gift.

 

Dank der Stiftung zum Schutz des Mönchsgeiers (BVCF) ist ihre Anzahl auf Mallorca wieder auf etwa 120 Tiere angestiegen.

 

Durch die Bewachung der Nistplätze, Einrichtung fester Futterplätze und konsequentem Habitatschutz gibt es heute wieder etwa 14 Brutpaare auf der Insel.

Pityusen-Eidechse der Balearen

Diese Eidechsenart kommt fast ausschließlich auf den Pityuseninseln (Inselgruppe bestehend aus Eivissa, Formentera und einige kleinere unbewohnte Inseln) und auf dem Archipel Cabrera vor.

Sie gehören zu den ältesten Landwirbeltieren der Balearen.

 

Mallorquinisches Huhn

Die Hühnerrasse gallina mallorquina ist auf Mallorca weit verbreitet.

Auf Mallorca sind frei lebende Hühner an Straßenrändern und in Bäumen keine Seltenheit.

Das Huhn auf dem Bild ist allerdings eine ausgefallene Rasse und lebt im Kakteengarten Botanicactus in Ses Salines.

 

Archeologische Funde belegen, dass es bereits in der Talaiot-Kultur Hühner auf den Balearen gab.

 

Urlaub wie am Bauernhof

Die folgenden Anwesen sind ehemalige Gutshäuser mit viel Land.

Dort gibt es Tiere, einen Kinderspielplatz und großen Gärten, in denen die Kleinen auf Entdeckungsreise gehen können.

Sie eignen sich ideal für einen ruhigen Familienurlaub mit Kindern

Hier finden Sie weitere Tipps zu Mallorca mit Kindern und Ausflugszielen für die ganze Familie

Unsere Unterkünfte mit Tieren und viel Gelände

"Wachturm am Orangenhain"
Apartments & Häuser
102 - 363 € pro Nacht
"Auf den Hügeln am Meer"
Landhaus für 20 Pers
364 - 574€ pro Nacht
"Landgut mit Tierschutzgebiet"
2 Fincas für 14 Pers
430 - 560 € pro Nacht
"Zur überwachsenen Pergola"
2 Apartm. für 2/6 Pers
97 - 270 € pro Nacht
"Finca Vogelrast im Tierschutzgebiet"
für 4/6 Pers
165 - 260 € pro Nacht
"Finca Sonnenschein im Tierschutzgebiet"
für 8 Pers
265 - 300 € pro Nacht

Zurück