Mönchsgeier auf Mallorca

Mallorca ist die letzte Insel weltweit auf der Mönchsgeier überlebt haben.

 

Zu Beginn der 1980er-Jahre waren die Tiere auch hier vom Aussterben bedroht, vor allem durch Gift.

 

Dank der Stiftung zum Schutz des Mönchsgeiers (BVCF) ist ihre Anzahl auf Mallorca wieder auf etwa 120 Tiere angestiegen.

 

Durch die Bewachung der Nistplätze, Einrichtung fester Futterplätze und konsequentem Habitatschutz gibt es heute wieder etwa 14 Brutpaare auf der Insel.

Mönchsgeier - Voltor negre (Aegypius monachus)

Mit Flügelspannweiten bis zu 2,9 m und einem Gewicht von 7 – 12 kg zählt der Voltor negre (Aegypius monachus) zu den größten Vögeln Europas.

 

Sein dunkelbraunes Gefieder wirkt aus der Ferne fast schwarz; um den Hals trägt er eine dunkle Federkrause, die tatsächlich an eine Mönchskutte erinnert. Die Tiere können in Gefangenschaft bis zu 40 Jahre alt werden.

 

Sie ernähren sich vor allem vom Aas großer und mittlerer Säugetiere, selten schlagen sie selbst Eidechsen, Schildkröten oder Hasen.

Ornithologische Besonderheit

Mönchsgeier werden in den Hügeln des 15 Hektar großen Privatgrundstücks des Landhauses "Auf den Hügeln am Meer" mit Erlaubnis der Gemeinde regelmäßig gefüttert.

Den Besitzer, ausgebildeten Biologen und Gründer von Wildlife Mallorca dabei zu begleiten ist nach Absprache möglich.

Mehr zum Thema Tiere auf Mallorca erfahren Sie auch hier

Wildlife Mallorca

Das lokale Unternehmen Wildlife Mallorca Gründer sind spezialisiert auf Natur, Abenteuer & lokale Produkte von Mallorca.

Es bietet folgende Aktivitäten- und Freizeitangebote auf Mallorca an:

 

  • Ornithologisches Packet (Feuchtgebiete, Berge,  Küste)
  • Abenteuer Packet (Kayak, Birding Watching, Riding, Wandern)
  • Genuß Packet (Wandern & Weinverkostung, Ölmühlenbesuch)
  • Strand Packet (unberührte Strände in Süden, Osten und Norden)
Unsere Unterkunft nahe den Mönchsgeiern - Finca Son Pol

 
  • Landhaus für 20 Personen

  • [364 - 574€ pro Nacht

Zurück