Ausflug in den Nationalpark Cabrera

Dieses Archipel liegt 7 km entfernt vor der südlichsten Spitze Mallorcas und wurde 1991 zum Nationalpark erklärt.

Die Küstenlandschaft Cabreras wird als eine der am besten erhaltenen Bereiche der katalanischen und spanischen Mittelmeerküste betrachtet.

 

Sie beherbergt bedeutende Seevögelkolonien und andere für die Region typische Arten. Der Meeresgrund dieses Archipels gehört zu den wichtigsten Ökosystemen des Mittelmeers und ist ein wahres Schnorchel- und Taucherlebnis.

 

Um nach Cabrera zu gelangen, kann man in den Sommermonaten Ausflugsboote von Colònia de Sant Jordi (14 km) und Porto Pedro (12 km) aus nehmen. Die Überfahrt dauert ca. eine Stunde und kann bei excursionsacabrera.es gebucht werden.

 

In diesem Nationalpark kann man die traumhaften Strände und das fantastische Wasser genießen, verschiedene Wanderrouten und historische Stätten erkunden.

 

Falls Sie mit dem eigenen Boot unterwegs sind, müssen Sie bei der Parkverwaltung um eine Befahrerlaubnis ansuchen, oder im Falle einer geplanten Übernachtung um eine Ankererlaubnis: Plaza de España, 8, 1°, Palma. Tel: +34 971 72 5010.

Aufenthalt auf Cabrera

Nach einer herrlichen Einfahrt in den Hafen wird man vom Nationalparkpersonal über die erlaubten Badezonen der Insel aufgeklärt.

 

Es besteht die Möglichkeit an geführten Ausflügen ins Inselinnere teilzunehmen. Genauere Informationen zu den Uhrzeiten und Routen erhält man im Büro im Hafen von Cabrera.

 

Auch gibt es mehrere Routen die man selbstständig begehen kann, wie zum Leuchtturm, zur Burg, zum Strand und zum Museum.

An den zwei öffentlichen Stränden kann nach Lust und Laune im kristallklaren Wasser geschnorchelt werden. Tauchgänge auf Cabrera sind möglich. Voraussetzung dafür ist eine Buchung bei authorisierten Tauchschule.

Übernachtung

Auch Übernachtungen im Nationalpark sind seit diesem Sommer möglich. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie im Besucherzentrum des Nationalparks in Colónia de Sant Jordi. 
Die neu eröffnete Herberge ist speziell in den Sommermonaten schnell ausgebucht und muss rechtzeitig reserviert werden. 

 

Die 12 Doppelzimmer sind sauber, schlicht und verfügen jeweils über ein eigenes Bad.
 

Verpflegung und Bettüberzüge sind selbst mitzubringen. Lebensmittel können in den Kühlschränken im Gemeinschaftsraum untergebracht werden.

Die blaue Lagune "Cova Blava"

Ein Highlight auf der Rückfahrt Richtung Mallorca war die Einfahrt in die blaue Lagune. Diese Höhle ist nur per Boot erreichbar und wirkt wie eine Kathedrale des Meeres.

Das blau des Wassers war unbeschreiblich und als wir dann sogar kurz Zeit zum Schwimmen bekamen, war die Begeisterung perfekt.

 

Zurück